1
2
3
4

Säuglingsnahrung aus Ziegenmilch

Wichtiger Hinweis:
Stillen ist das Beste für Ihr Baby. Verwenden Sie Säuglingsmilchnahrung nur auf den Rat Ihres Kinderarztes oder Ihrer Hebamme.

Bambinchen Babynahrung aus Ziegenmilch

Die optimale Nahrung für Säuglinge ist die Muttermilch. Doch nicht immer gelingt das Stillen in ausreichendem Maße. Babys, die nicht oder nicht voll gestillt werden (können), sollten eine industriell hergestellte Säuglingsnahrung erhalten.
Dafür ist laut der European Food Safety Authority (EFSA), der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit, auch Säuglingsmilchnahrung aus Ziegenmilch gut geeignet.

Bambinchen, eine Säuglingsnahrung aus Ziegenmilch, kann dann eine sinnvolle Alternative sein.
Denn mög­licherweise kann sie von Babys, bei denen eine Unverträglichkeit von Kuhmilcheiweiß oder Sojaeiweiß befürchtet wird oder vorhanden ist, vertragen werden. Erfahrungsberichte von Eltern sowie internationale Untersuchungen (1) legen dies nahe.

Bambinchen 1 + 2
Bezugsquellen

 

Die Vorzüge von Bambinchen-Säuglingsnahrung aus Ziegenmilch in Stichworten:

  • Grundlage ist Ziegenvollmilch von Saanenziegen, die auf Neuseelands grünen Weideflächen ihr Futter finden.
  • Ziegenmilch ist vom ­Sekretionsprozess her und auch in ihrer Zusammensetzung der Muttermilch ähnlich. Ihre Inhaltsstoffe sind deshalb von Säuglingen sehr gut verwertbar.
  • Ziegenmilch enthält Eiweiße, die sich in ­Qualität und Menge deutlich von denen der Kuhmilch unterscheiden. Sie sind sehr hochwertig und zeichnen sich durch eine hohe ­Verdaulichkeit aus.
  • Viele kurz- und mittelkettige sowie essentielle Fettsäuren, die als physiologisch besonders wertvoll gelten, tragen ebenfalls zu einer hohen Verdaulichkeit und der sehr guten Verträglichkeit von Ziegenmilchprodukten bei.
  • Weil sich die kleineren Fettkügelchen optimal in der Milch verteilen, spricht man von einer Art natürlicher Homogenisierung. Eine mechanische Zerschlagung der Fettkügelchen (Homogenisierung) wie bei der Kuhmilch ist nicht vonnöten.
  • Die in Bambinchen verarbeitete Ziegenvollmilch ist in Bezug auf die Inhaltsstoffe ­naturbelassen und nicht verändert. Beim Herstellungsprozess werden lediglich einige Inhaltsstoffe (z.B. Vitamine, Eisen) auf die Erfordernisse der Säuglinge optimiert und ergänzt, damit die Säuglingsmilch vollwertig ist.
  • Bambinchen ist ohne Zusatz von Palmöl, da Palmitinsäure in der verwendeten Ziegenvollmilch enthalten ist.
  • Die Nahrung ist frei von Kuhmilch- und Sojamilchproteinen und klinisch getestet.
  • In Deutschland haben schon seit 1993 viele Eltern gute Erfahrungen mit Bambinchen gemacht.

Bambinchen-Herstellung unterliegt strengen Standards

Die Herstellung von Bambinchen unterliegt strengen nationalen und internationalen Standards. Der Hersteller Dairy Goat Co-operative sorgt für Einhaltung und lückenlose Kontrolle der hohen Qualitätsstandards: Von der ständigen gesundheitlichen Kontrolle der Ziegen und der Milcherzeugung auf den Farmen bis hin zu Kühlung und Transport der Ziegenmilch. Vom Sprühtrocknen der Milch, dem Fertigungsprozess und den Laborkontrollen über alle Stufen hinweg bis hin zur vollwertigen Säuglingsnahrung. Bis zu 70 verschiedene Parameter (physikalisch, mikrobiologisch, sensorisch) werden geprüft, um die Sicherheit und das hohe Qualitätsniveau des Endprodukts zu garantieren.


(1) – A. J. Hodgkinson, N. A. McDonald, L. J. Krivits, D. R. Hurefurd, S. Fahey, C. Prosser (2011): Journal of Dairy Science 95:83-90.

 
Bambinchen Facebook
Info-Video Bambinchen
Google+ aktivieren
Twitter aktivieren

Die Ziege begleitet den Menschen seit tausenden von Jahren und ist ihm ein wertvoller Milchlieferant. Grund genug, einen Fokus auf die Ziege und ihre Milch zu legen.

Hier finden Menschen mit Kuhmilchunverträglichkeit, Eltern mit kleinen und großen Kindern sowie Fachleute aus Medizin und Ernährung umfangreiche Informationen zur Ernährung mit Ziegenmilch.